Stichwort zu Ihrem Immobilienwunsch eingeben:

Donnerstag, 17. Oktober 2013

45. Jubiläum von Harald Blumenauer



Unser Geschäftsführer Harald Blumenauer begann an einem Mittwoch, dem 16. Oktober 1968 in Frankfurt, Zeil 123, seine Karriere als erfolgreicher Immobilienmakler und Berater.
Nach erfolgreichem Abschluss seiner Schulausbildung in einem Internat in der Schweiz startete er im väterlichen Betrieb „Blumenauer Immobilien“ in Frankfurt.
Irgendwie war ihm der Betrieb schon sehr vertraut, denn in der Vergangenheit hatte er bereits als Schüler in den Betrieben Kassel und Frankfurt in den Ferien gejobbt. „Es war eine harte, aber sehr lehrreiche Zeit“, kommentiert Harald Blumenauer, „Das Prinzip ‚Wer führen will, muss dienen gelernt haben‘ stand ganz oben auf der Angenda meines Chefs und Vaters - auch einmal die Toilette zu putzen, hat mir nicht geschadet“. 

Er denkt gerne an die Zeit zurück, ohne ihr in irgendeiner Form nachzutrauern. „Heute geht alles etwas schneller und das entspricht meinem Naturell“.

Wir vom Team Blumenauer Consulting - Immobilien, wünschen uns, dass er noch viele Jahre sowohl uns als auch der Immobilienwirtschaft über seine vielen Ehrenämter, mit seiner, in die Zukunft gerichteten und immer positiven Schaffenskraft, zur Verfügung steht.

Herzlichen Glückwunsch.

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Bad Sodener Zeitung: Verkaufsoffener Sonntag mit trüben Start

Bad Sodener Zeitung vom 09. Oktober 2013, Heiko Hegner

Bild (Bad Sodener Zeitung): Begrüßung der Besucher durch Gewerbevereinsvorsitzende Corinna Arras-Rettig (Mitte) und „Bürgermeister“ Harald Blumenauer (Rechts) sowie Conférencier Henrik Clausing
Bad Soden am Taunus:  Am Morgen hatte es noch wie aus Eimern gegossen und dies verursachte ein Stimmungstief bei den Verantwortlichen des Gewerbevereins Bad Soden.
Doch pünktlich gegen 13 Uhr lichtete sich der Himmel und die Laune der Vorsitzenden Corinna Arras-Rettig und ihres Stellvertreters Harald Blumenauer. Dieser musste für den Versprecher des Tages herhalten, denn Conférencier Henrik Clausing begrüßte ihn auf der zentralen Bühne (Königsteiner, Ecke Kronberger) als Bürgermeister. Worauf Makler Blumenauer heftig protestierte.

Danach gestalteten die Blechbläser des Karnevalsklub Kriftel (KKK) mit ihrer „Brass- Band- Hessen“ einen stimmungsvollen Auftakt für die jetzt doch zahlreich werdenden Gäste. Eine Dame aus einem Damenkränzchen: „Ich bin hier, weil mir in Königstein die Decke auf den Kopf fällt.“ Das schien das generelle Motto der Besucher zu sein: Rausgehen, Gucken und Kosten.

Hier frischen Süßen, dort eine Bratwurst oder einen Kaffee mit Kuchen.  Davon profitieren auch die Geschäfte, die einen roten Teppich ausgelegt hatten.

Ein Optik-Geschäft hofft, dass die interessierten Besucher unter der Woche wiederkommen werden.
„Generell“, meint Gewerbevereinsvorsitzende Arras-Rettig, „haben sich die Einzelhändler positiv geäußert.“ Es sei einer der besten bisherigen verkaufsoffenen Herbst-Sonntage gewesen. Hilfreich sei auch die Unterstützung der Stadt durch die Herren Reitinger und Nördinger sowie Frau Scholz gewesen. Nur der Bürgermeister habe leider durch Abwesenheit geglänzt. Insgesamt zählte Arras-Rettig 57 Mitwirkende bei diesem VOS, davon 25 Aussteller, 3 Autohäuser und 29 Einzelhändler.
.....

Heiko Hegner