Stichwort zu Ihrem Immobilienwunsch eingeben:

Donnerstag, 31. Januar 2013

Immobilientipp: Steuern sparen bei der Maklerprovision

In der letzten Zeit ging das Thema ‚Maklerprovision‘ durch die Medien. Anlass war die Diskussion um das sogenannte ‚Bestellerprinzip‘ und Besteller ist vermeintlich der Vermieter. Er soll zahlen. Leider geht die Diskussion etwas an der Sache vorbei, denn heute „bestellt“ der Mietinteressent das Angebot beim Makler. Viel sinnvoller wäre es, den Begriff des ‚Leistungsempfängers‘ in die Diskussion einzuführen und die zu erbringende Leistung zu definieren. Ein Begriff, der auch für die steuerliche Betrachtung Bedeutung haben könnte.

Ja, die Maklerprovision kann grundsätzlich steuerlich geltend gemacht werden. Heute wollen wir auf den Vermietungsbereich eingehen.

Soweit der Vermieter die Provision übernimmt, kann er sie im Rahmen der Einkunftsart ‚Vermietung und Verpachtung‘ unter Werbungskosten ansetzen. Auch ein Arbeitgeber kann die Kosten steuerlich wirksam verbuchen.

Bei Mietern gilt die Absetzbarkeit nicht in jedem Fall. Ist ein Umzug beruflich bedingt, kann die Maklerprovision im Rahmen der eigenen Werbungskosten geltend gemacht werden. Als Werbungskosten sind alle Kosten zu verstehen, die dem Steuerpflichtigen entstehen, um seine Arbeitsstelle zu sichern. Hierzu zählen auch die Umzugskosten, die eine Provision beinhalten dürfen.

Darüber hinaus besteht grundsätzlich die Möglichkeit, die Provision im Rahmen der ‚Haushaltsnahen Dienstleistungen‘ geltend zu machen. Hierbei können aber nur 20 % der einzelnen Kosten und nur bis zu einem Höchstbetrag von insgesamt 4.000 EUR angesetzt werden.
Es ist zu empfehlen, den Einzelfall mit einem Steuerberater zu besprechen.


Donnerstag, 17. Januar 2013

Stressfaktor Raumakustik

Altbauten sind einem Neubau, aufgrund der besseren Raumakustik, vorzuziehen. So hört man. Warum soll das so sein?

Ganz grundsätzlich liegt es nicht an der Bauausführung selbst. Die Art und Weise, wie heute Wohnräume in Neubauten eingerichtet werden, spielen eher eine Rolle. Reduzierte Möblierung, große Fenster ohne Vorhänge oder eine offene, nicht unterbrochene Raumaufteilung sind hierbei nur einige negative Merkmale.

Es ist wichtig, nicht nur auf die Schalldämmung nach außen oder von außen zu achten, auch die Raumakustik der Räume, in denen wir uns länger aufhalten, ist für unsere Gesundheit von Bedeutung. So beeinflusst Schall im Raum nicht nur unser Hörorgan, sondern auch unsere gesamte Gesundheit. Eine gute Raumakustik sorgt für Wohlbehagen und reduziert ganz erheblich den Stressfaktor.

Natürlich kann ein Wohnraum nicht nur nach Akustikanforderungen, wie ein Tonstudie, ausgerichtet werden, insofern sind Kompromisse nötig. Verbesserungen können aber durch bewegliche Elemente im Raum, größere Pflanzen, unterbrechende Raumteiler/Stellwände, Akustikkörper, Mineralfaserdecken und nicht zuletzt durch das Anbringen von Vorhängen auf einfache Weise erreicht werden.

Spezielle Raumakustiker beraten Sie bei Bedarf gerne.

Dienstag, 1. Januar 2013

Neues Seminarangebot für Immobilienmakler 2013

Blumenauer-Seminare hat für 2013 wieder ein interessantes Seminarangebot für Immobilienmakler und Immobilienanbieter. Insbesondere im Bereich der Vermarktung von Einzelhandelsflächen wird ein Spezialseminar angeboten.

Aus dem Seminarangebot:
- Grundseminar für Existenzgründer Immobilienmakler
- Vermarktung von Einzelhandelsflächen
- Onlinemarketing für Immobilienmakler
- Grundlagen der Finanzbuchhaltung für Existenzgründer

Gesamtübersicht und online-Buchung: www.blumenauer-seminare.de